Seit 1570

UNSERE VERANTWORTUNG

Der Schwarze Adler ist ein Ort mit viel Geschichte. Seit über 400 Jahren dürfen unsere Gastewirte Menschen aus aller Welt in unserer traumhaften Bergwelt willkommen heißen. Wir sehen es als unsere Verantwortung und Aufgabe, unsere Umwelt und Heimat auch für nachfolgende Generationen zu erhalten. Dabei haben bereits die Erbauer des Schwarzen Adler auf Recycling gesetzt. Die Steine des Haupthauses wurden 1570 aus den Ruinen der alten Burg Arlen gewonnen...

100% STROM AUS WASSERKRAFT

Schon seit dem Jahr 1921 setzen wir in St. Anton am Arlberg auf Strom aus Wasserkraft. Unser Großvater war in seiner Funktion als Bürgermeister für die Errichtung der Kraftwerk Rosanna federführend. Dank diesem Weitblick können wir heute unseren Strombedarf zu 100 Prozent aus reiner Wasserkraft decken. Die drei gemeindeeigenen Wasserkraftwerke Moosbach, Rosanna und Kartell erzeugen rund 52 GWh Strom pro Jahr. 

Wärme aus holz

Seit 2020 beziehen wir die Wärme für Heizung und Warmwasser zu 100 Prozent aus dem 2019 errichteten Nahwärmenetz der Gemeinde St. Anton am Arlberg. Die Anlage verwendet ausschließlich Biomasse in Form von Hackschnitzel, welche regional bezogen werden. Wir sparen in einem Jahr so über 100.000 Liter Heizöl ein. In der gesamten Gemeinde entspricht dies einer Substitution von rund 1.500.000 Litern Heizöl pro Jahr und einer CO₂-Einsparung von ca. 4.580 Tonnen.

Natürlich SAUBER!

Sauberkeit und Hygiene ist die Voraussetzung für Ihren Wohlfühlurlaub. Noch besser, wenn wir hier auf nachhaltige Produkte von Hollu setzen. Hollueco Produkte basieren auf natürlichen Rohstoffen und sind mehrfach zertifiziert, unter anderem mit dem Österreichischen Umweltzeichen und dem EU-Ecolabel.

IMMER WIEDER...

werden unsere Getränkeflaschen und -fässer wieder befüllt. Im Restaurant- und Barbereich verwenden wir für alkoholfreie Getränke ausschließlich Mehrwegflaschen - mehr als 17.000 Flaschen im Jahr. Dort, wo alkoholische Getränke noch nicht in Mehrwegbehältern erhältlich sind, findet eine sortenreine Trennung statt. So wird aus Glas wieder Glas.

... UND WIEDER

Auch das Papier lebt im Schwarzen Adler sein zweites Leben. Für unsere Menüs, Morgenpost, Hotelinformation uvm. muss kein Baum sterben, denn wir verwenden ausschließlich Produkte aus 100 Prozent Recyclingpapier.

Zusätzlich setzen wir immer mehr auf digitale Alternativen. So lesen Sie bei uns tausende Zeitungen und Magazine kostenlos und umweltfreundlich mit Pressreader.

KURZE WEGE

Unsere Mitarbeiter kommen aus der Region oder wohnen in einer unseren Mitarbeiterunterkünften direkt in der Nähe des Hotels. Lange Anfahrtswege - Fehlanzeige!

Und auch für unsere Gäste ist die klimafreundliche Anreise nach St. Anton einfach möglich: Wir liegen an der Ost-Weststrecke der Eisenbahn und sind Haltestelle für alle Fernverkehrszüge.

Sie reisen bereits elektrisch? Bei unsere kostenlosen e-Ladestationen tanken Sie natürlich auch nur 100 Prozent Strom aus Wasserkraft vom Arlberg.

Regionale Partner

Nachhaltigkeit und Regionalität gehen für uns Hand in Hand. Dabei dürfen wir auf unsere langjährigen Lieferanten und Partner zählen. Zusätzlich helfen Gütesiegel wie Fairtrade oder Bio mit, dass die Köstlichkeiten auf Ihrem Teller nicht nur traumhaft schmecken, sondern dass sie auch unseren hohen Ansprüchen entsprechen.

Unser Küchenchef Stephan Dialer zaubert daraus täglich Köstlichkeiten. 

ALTE MAUERN & NEUE TECHNIK

Auch wenn die Grundmauern des Schwarzen Adler noch stehen, ist im Inneren kein Stein auf dem anderen geblieben. Heute verfügen wir im Haus über modernste Regelungstechnik, Wärmerückgewinnung und Wärmedämmung.

Sie haben Ideen oder Anregungen?

Danke für ihre mithilfe!

Accept
more...
This website uses cookies...