Winterurlaub in St. Anton am Arlberg

 

Das größte Skigebiet Österreichs

St. Anton gilt als Wiege des alpinen Skilaufs – und hat die Skispitzen seitdem vorn. 1901 wurde die erste Skischule gegründet, 2001 imponierte die Ski-WM in St. Anton neben sportlicher Klasse mit Top-Leistungen des Ortes selbst. Und seit 2016 ist Ski Arlberg das größte zusammenhängende Skigebiet Österreichs mit direkter Verbindung nach Stuben, Zürs, Lech und Warth.

Längst ist der Arlberg ein Synonym für Wintererlebnis, die „bench-mark“ – ein Branchenprimus, von dem alle lernen und sich was abschauen (können) … Ganz leicht haben es Nachahmer freilich nicht: Wie könnte man das auch kopieren – die Gipfel, die Hänge, die Kuppen? Kinder-Pisten mit eigens ausgebildeten Skilehrern? Klar! Carving-Areas? Sowieso! Snowboard-FunPark? Yuuup; mit pro-jumps, washboard, table-top und mehr von dem „funny Zeugs“!

460 km zum Abfahren, bestens präparierte Pisten für jedes Können, sportliche Herausforderungen auf Steilhängen und Funparks, Carving Areas, permanente Rennstrecken und viele gemütliche Treffpunkte sorgen für Abwechslung und Vergnügen. Und beim Après-Ski am Arlberg haben Sie garantiert Ihren Spaß, urig oder lässig, auf alle Fälle cool. 100%!

Tiefschneeparadies

Der Schnee ist in dieser Höhe sicherer als sonstwo, trotzdem gibt’s modernste Beschneiungssysteme. 460 Pistenkilometer für jede Kragenweite laden ein, von small bis X-large, Familienpisten und schwarze Schmankerln, die Kandahar-Strecke und Geheimtipps…

Das wahre Paradies aber liegt abseits der Pisten. Nach einem kurzen Aufstieg sind Sie meist schon am Beginn einer Tiefschneeabfahrt. Über 200 km solcher Abfahrten bietet der gesamte Arlberg – so viele wie sonst fast nirgendwo in den Alpen. Deshalb ist St. Anton auch ein Mekka für Freerider und solche, die es noch werden wollen. Für das Fahren abseits der gesicherten Pisten sind jedoch Erfahrung und Können nötig.

Die Skiguides von St. Anton Classic zeigen Ihnen die versteckten Abfahrten und helfen Ihnen ganz nebenbei Ihre Technik zu verbessern. Auch der richtige Umgang mit der Sicherheitsausrüstung muss gelernt sein. Ihr persönlicher Skiguide hilft Ihnen dabei, Gefahren frühzeitig zu erkennen. Somit sind Sie für den Ernstfall bestens vorbereitet.

Modernste Bahnen

Auch die Lifte sind beeindruckend. 87 modernste Bahnen bieten höchsten Standard bei Sicherheit und Komfort. Richtungsweisend ist auch die ARLBERG-CARD, der wiederverwendbare High-Tech-Skipass, der berührungslos die Skilift-Zugänge öffnet. Und das Beste daran – den Skipass erhalten Sie ganz ohne lästiges Anstehen direkt bei uns im Schwarzen Adler. Spektakulär:  die Galzig-Bahn mit dem Riesenrad-Einstieg und der Talstation aus Glas lässt schwärmen und staunen.

Skiguides und Skilehrer

Nahezu 400 einheimische und international geprüften Schi- und Schneesportlehrer bieten Ihnen ihre Erfahrung im Skigelände und auf den Pisten an. Ob Ski oder Snowboard, Anfänger oder Könner, Langlauf oder Funsport, die Skilehrer und Skiguides stehen Ihnen für Ihr individuelles Schneeerlebnis zur Verfügung.

Skidepot

Ein besonderer Service ist unser Skidepot direkt an der Piste. Als Gast des Schwarzen Adlers können Sie Ski, Snowboard und Schuhe am Fuß der Piste bei unserem Partner Intersport Arlberg gratis deponieren. Das bedeutet für Sie, kein mühsames Schleppen der Ski, sondern Sie starten entspannt und voller Energie in den Skitag. Sollten Sie noch keine eigene Ausrüstung besitzen, leihen Sie sich auch direkt bei Intersport Arlberg das neueste Equipment. Bei Online-Reservierung gibt es dabei 10% Rabatt. 

 

Langlaufen in St. Anton am Arlberg

St. Anton am Arlberg bietet ein ausgezeichnet ausgebautes Loipennetz für Langläufer. Die 40 Kilometer langen Loipen bieten zahlreiche gemütliche, aber auch sportliche Varianten und damit jede Menge Abwechslung.

Die Loipen sind zudem mit dem Loipengütesiegel des Land Tirol ausgezeichnet. Wesentliche Kriterien bei der Vergabe waren die hohe Schneesicherheit, die gute Beschilderung der Routen, die Anzahl und Länge der Loipen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden sowie die Parkmöglichkeiten auch für Tagesgäste.

Die Langlauflehrer der Skischule Arlberg betreuen Sie gerne bei Ihrem ersten Ausflug in die Welt des Langlaufs.

Loipe St. Christoph 2,5 km

Mittelschwere Höhenloipe auf 1800 m mit Skatingspur. Ein idealer Treffpunkt mit Alpinfahrern.

Loipe Stanzertal 22 km

Der Start befindet sich in der Nähe des Wertstoffhofes bei der Aubrücke und führt entlang der Rosanna bis nach Flirsch.

Loipe Ganderau 3 km

Diese Loipe startet östlich des Hotels Tirolerhof in St. Jakob. Ein leichter Rundkurs, der auch als Hundeloipe geeignet ist. Eine Verbindung zur Stanzertal-Loipe ist vorhanden.

Loipe Verwall 10 km

Eine der schönsten Loipen Österreichs mit Start 200 m westlich des Hotel Mooserkreuz etwas über St. Anton. Wechselnde Anstiege und Abfahrten führen die Spur durch das romantische Verwalltal zum Stausee.

Rodeln in St. Anton am Arlberg

Vorbei an der urigen Rodelalm bis hinunter zum Rodelstall, verspricht unsere Naturrodelbahn ein unvergessliches Erlebnis. Egal, ob Sie die Strecke untertags oder abends erleben – Wintervergnügen ist garantiert!

Rodelbahnen

Die 4 km lange, beleuchtete Naturrodelbahn führt vom Gampen bis ins Tal nach Nasserein. Dabei überwindet man in rund 15 Minuten 500 Höhenmeter. Unterwegs gibt es die Möglichkeit für einen Zwischenstopp in der gemütlichen Rodelalm, wo man sich mit einen Schnaps stärken kann.

Weitere Rodelbahnen gibt es in den Nachbarorten: in Pettneu (1,5 km) und in Flirsch (1 km) sowie in Strengen 1 km. Weitere Informationen zu den Rodelbahnen in Pettneu, Flirsch und Strengen erhalten Sie unter Tel. +43-5448-8221 oder Tel. +43-5447-5564.

Rodelverleih

  • bei allen Sportgeschäften (Gruppen bitte in Nasserein)
  • bei der Talstation Nassereinbahn ab 19.15 Uhr
  • Rückgabe bei Robi’s Rodelstall am Ende der Rodelbahn
  • Leihgebühr: Euro 7,- + Depot Euro 20,- (wird bei der Rückgabe rückerstattet)